Platz 2 beim GT Open Debüt

Kommentare deaktiviert für Platz 2 beim GT Open Debüt
Erster Renneinsatz mit dem neuen Mercedes-AMG GT3 im Team Lechner Racing und direkt aufs Podest! Bei besten Bedingungen zeigte Mario Plachutta bei der GT Open auf dem Red Bull Ring eine fehlerfreie Leistung. Nach einwandfreiem Boxenstopp mit Radwechsel der Lechner Crew konnte Thomas Jäger zur Spitzengruppe aufschließen und am Ende Rang 2 belegen. Ein top Einstand in die GT Serie. hi_502_3616-21-245 hi_503_3616-23-454 hi_504_3616-25-129hi_504_3616-25-5
Aktuelles / News September 12th 2016

Podestplatz vergeben – am Ende Rang 5

Kommentare deaktiviert für Podestplatz vergeben – am Ende Rang 5

24h Spa 2016 - Foto: Gruppe CDer Auftakt des 24-Stunden-Rennens in Spa hielt für Mercedes-AMG ein Wechselbad der Gefühle bereit: In der Superpole-Session gingen die schnellsten sechs Zeiten an Mercedes-AMG GT3 Fahrzeuge. Vor dem Rennstart am Samstag sorgte eine Entscheidung der Sportkommissare dafür, dass fünf Rennminuten und die ersten sechs Startplätze verloren gingen. Ungeachtet dessen starteten die Teams sofort eine beeindruckende Aufholjagd. Die gelungene Strategie, früh die Stop-and-Go-Strafen anzutreten, zahlte sich dabei aus: Kurz nach Antritt der Strafe wurde das Feld durch eine Gelbphase eingebremst, was den Zeitverlust in Grenzen hielt.

Im weiteren Rennverlauf konnten die Mercedes-AMG GT3 Fahrzeuge vor allem in der Nacht von Samstag auf Sonntag zahlreiche Positionen gutmachen. Es gelang dabei gleich vier Mercedes-AMG GT3, sich während dieser schwierigen Rennphase unter den besten Zehn zu etablieren.

_Mercedes_AMG_Spa24h_2016_boxenstops_samstag_abend_boxenstop_0001

Die Schlussphase des Rennens fand zunächst unter komplett trockenen Bedingungen statt. In der letzten halben Stunde sorgten dann Platzregen und Aquaplaning für chaotische Szenen auf der Strecke und führten zu Verwerfungen im Klassement. Die #86 musste 15 Minuten vor Schluss eine Durchfahrtsstrafe wegen "Unsafe Release" antreten, wodurch sie ihren bis dahin zweiten Platz einbüßte. Am Ende überquerten Maximilian Götz (GER), Thomas Jäger (GER) und Gary Paffett (GBR das Rennen für das AMG-Team HTP Motorsport auf dem fünften Platz. 24h Spa 2016 - Foto: Gruppe C

   
Aktuelles / News August 4th 2016

Total 24 Hours of Spa (Belgien)

Kommentare deaktiviert für Total 24 Hours of Spa (Belgien)
Der Countdown für das 24-Stunden-Rennen von Spa läuft. Auch bei den Teams und Fahrern von Mercedes-AMG ist die Vorfreude auf den Marathon in den Ardennen greifbar. In den vergangenen Wochen haben sich die am Rennen teilnehmenden AMG Teams mit zahlreichen Rennstarts und Testfahrten auf das nächste Saisonhighlight vorbereitet.

AMG_24hSpa_86

Mit dem Mercedes-AMG GT3 #86 vom AMG-Team HTP Motorsport gehen Thomas Jäger, Gary Paffet und Maximilian Götz an den Start.

Im Vorfeld des Rennens nutzten sie unter anderem den Testtag in Spa für spezifische Daten- und Set-up-Tests.

Rennstart ist am Samstag um 16.30h

Aktuelles / News Juli 26th 2016

24-Stunden-Rennen Nürburgring

Kommentare deaktiviert für 24-Stunden-Rennen Nürburgring
Der Countdown für das größte Autorennen der Welt hat begonnen: Vom 26. bis 29. Mai 2016 tritt beim ADAC Zurich 24h-Rennen Nürburgring das „Who is Who“ des GT-Sports an – darunter auch neun Mercedes-AMG GT3, die von den Performance Teams AMG-Team BLACK FALCON, AMG-Team HTP Motorsport, HARIBO Racing Team-AMG und den Customer Sport Teams BLACK FALCON und MANN-FILTER Team ZAKSPEED eingesetzt werden. Nach dem Doppelsieg beim ADAC Qualifikationsrennen 24h-Rennen und den Podiumserfolgen bei den ersten beiden VLN-Läufen gehen die Mercedes-AMG GT3 mit Rückenwind in die 44. Auflage des 24-Stunden-Rennen Nürburgring. Sieben der insgesamt neun genannten Mercedes-AMG GT3 werden von AMG Performance Teams mit erweiterter AMG Unterstützung an den Start gebracht. Thomas Jäger startet mit Dominik Baumann, Maximilian Buhk und Stefan Mücke im AMG-Team HTP Motorsport mit der Startnummer 30. 24hNBR2016_AMG_KOMPLETT_1.2213 Los geht´s am Donnerstag, den 26. Mai. Von 15.45 bis 17.25 Uhr findet das Freie Training und von 20.00 bis 23.30 Uhr das erste Qualifying statt. Das zweite Qualifying wird am Freitag von 09.30 bis 11.30 Uhr gefahren. Von 19.50 bis 20.30 Uhr steht das Top-30-Qualifying im Zeitplan. Der Start zum 24-Stunden-Rennen erfolgt am Samstag um 15.30 Uhr. Live im TV: RTL Nitro überträgt das komplette Rennen live – von Samstag 15.00 Uhr bis Sonntag, 16.50 Uhr. Bereits am Donnerstag, 26. Mai, zeigt der Sender von 22.45 bis 23.45 Uhr die Höhepunkte des Qualifyings und berichtet am Freitag von 19.30 bis 21.10 Uhr live vom Top-30-Qualifying. RTL zeigt im Rahmen seiner Formel-1-Übertragung aus Monaco am Samstag ab 15.25 Uhr den Start und am Sonntag ab 15.45 Uhr den Zieleinlauf.  
Aktuelles / News Mai 24th 2016

Social Widgets powered by AB-WebLog.com.