Podestplatz beim 24h Rennen

Kommentare deaktiviert für Podestplatz beim 24h Rennen
Das mit vier SLS AMG GT3 angetretene Team ROWE RACING sicherte sich bei dem packenden Langstreckenklassiker mit dem dritten Rang einen verdienten Platz auf dem Siegerpodium. Den Podestrang holte sich der Flügeltürer mit der #22 und den Fahrern Thomas Jäger (München), Jan Seyffarth (Querfurt), Klaus Graf (Dornhan) und Nico Bastian (Frankfurt). Nach der nächtlichen Regenunterbrechung und dem morgendlichen Neustart waren auch die letzten Stunden des Rennens von stark wechselnden Streckenbedingungen gekennzeichnet. Entsprechend schwierig gestaltete sich für alle Teams die Reifenwahl und Boxenstrategie. Die Dunlop bereiften ROWE RACING Flügeltürer konnten sich mit zunehmender Renndauer immer besser behaupten. Die Fahrzeuge #23 und #22 konnten sich in der absoluten Spitze des Feldes etablieren und zwischenzeitlich sogar Führungsrunden sammeln. Gegen Rennende geriet der Sieg jedoch außerhalb der Reichweite – zu souverän zog der Spitzenreiter, der Black Falcon SLS AMG GT3, seine Schlussrunden. Die beiden ROWE RACING Fahrzeuge verlegten sich auf die Verteidigung des Podiums, büssten eine halbe Stunde vor der Zielflagge jedoch auch den zweiten Platz ein. In Formationsfahrt auf den Rängen drei und vier absolvierten die ROWE RACING Flügeltürer die letzten Runden. Thomas Jäger: „Wieder einmal hat sich gezeigt, dass der SLS AMG GT3 ein zuverlässiges und schnelles Auto ist – auch bei diesen sehr schwierigen Bedingungen hier am Nürburgring. Mit den Plätzen drei und vier haben wir ein super Team-Ergebnis für ROWE RACING erreicht und natürlich freue ich mich für die Jungs und Mädels von Black Falcon für den historischen Sieg!“
Aktuelles / News Mai 21st 2013

24h Rennen Nürburgring

Kommentare deaktiviert für 24h Rennen Nürburgring
„V24h Rennen Nürburgringier gewinnt“ – der Name des beliebten Strategiespiels könnte ein verheißungsvolles Omen für ROWE RACING sein: Denn erstmals schickt das Bubenheimer Team gleich vier SLS AMG GT3 in ein Rennen. Nicht in irgendein Rennen, sondern in das 24-Stunden-Rennen Nürburgring, das am Pfingstwochenende (17.-20. Mai 2013) ausgetragen wird. Thomas Jäger, Team ROWE RACING und AMG Kundensport-Koordinator: „Im letzten Jahr lagen wir beim 24-Stunden-Rennen Nürburgring auf Siegkurs, bis wir wegen technischer Probleme aufgeben mussten. 2013 hoffen wir auf ein Rennen ohne Zwischenfälle, und wenn alles nach Plan läuft, sollten die SLS AMG GT3 für einen Podiumsplatz gut sein. Das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring ist das anspruchsvollste 24-Stunden-Rennen der Welt. Wir freuen uns aus diese Herausforderung.“ Das Starterfeld des 41. ADAC Zurich 24h-Rennen zählt über 170 Fahrzeuge,die in unterschiedliche Klassen antreten. Die Rennflügeltürer von ROWE RACING gehören zur schnellsten Kategorie SP9 GT3. Mit vier Fahrzeugen stellt ROWE RACING den Löwenanteil der insgesamt sieben zum Rennen gemeldeten Mercedes-Benz SLS AMG GT3. Der Zeitplan des Rennens sieht am Freitag (17. Mai) ein freies Training (14.25-15.55 Uhr) sowie das erste Qualifikationstraining (19.35-23.30 Uhr) vor. Am Samstagmittag (18. Mai, 11.20-13.20 Uhr) findet das zweite Qualifikationstraining statt. Am Abend des gleichen Tages (17.50-18.45 Uhr) wird das Top-40-Qualifying ausgetragen, das 2012 neu eingeführt wurde und für Begeisterung sorgte. Das Rennen selbst startet am Sonntag (19. Mai) um 17.00 Uhr, der Zieleinlauf erfolgt 24 Stunden später am Pfingstmontag (20. Mai). Der TV-Sender SPORT1 berichtet ausführlich und phasenweise live. Zudem bietet die offizielle Internetseite der Veranstaltung (www.24h-rennen.de) die Möglichkeit, das Rennen als Video-Livestream in voller Länge zu sehen. Dort sind auch ein Live-Ticker und das Live-Timing abrufbar.
Aktuelles / News Mai 17th 2013

Social Widgets powered by AB-WebLog.com.