Sieg bei der Generalprobe am Nürburgring

Kommentare deaktiviert für Sieg bei der Generalprobe am Nürburgring
Mit Platz eins beim ADAC Qualifikationsrennen 24h-Rennen auf dem Nürburgring haben die Vorbereitungen von Mercedes-AMG Motorsport für das 24-Stunden-Rennen einen perfekten Abschluss gefunden. Wir sprachen mit Thomas Jäger, der am Steuer der Startnummer Fünf zum Sieg des Mercedes-AMG Team BLACK FALCON beitrug.

3 Fragen an Thomas Jäger
Thomas, ein Sieg bei der Generalprobe – ist das ein gutes oder ein schlechtes Omen?
Thomas Jäger: Ich bin nicht abergläubisch. Auf jeden Fall ist es ein Top-Ergebnis zum Ausklang unserer Vorbereitungen. Das Rennen war schon ein guter Vorgeschmack auf das, was uns beim 24-Stunden-Rennen erwartet. Wir mussten ordentlich Gas geben und es war ein sehr enger Kampf um den Sieg. Dass es am Ende für ganz oben auf dem Podium gereicht hat, ist natürlich super.

Wie schätzt Du die Wettbewerber ein?
Thomas Jäger: Beim Qualifikationsrennen haben wir schon gesehen, dass alle Top-Teams eng beieinanderlagen. Das Leistungsniveau der verschiedenen Hersteller ist enorm hoch. Die Zeiten waren sehr ausgeglichen und es gab auf der Strecke viele schöne Duelle zu sehen. Diese Ausgeglichenheit erhoffe ich mir auch für das 24-Stunden-Rennen. Natürlich kommen über die lange Distanz noch einige Unwägbarkeiten hinzu. Aber, was unsere Teams und den Mercedes-AMG GT3 angeht, bin ich sehr zuversichtlich. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass das Fahrzeug auf der Langstrecke extrem zuverlässig und standfest ist.

Was kannst Du uns zum Fahrer-Line-up von Mercedes-AMG Motorsport beim 24-Stunden-Rennen sagen?
Thomas Jäger: Stand heute werden wir sieben Mercedes-AMG GT3 beim Rennen sehen, die alle sehr gut besetzt sein werden. Für das Mercedes-AMG Team BLACK FALCON haben wir in einem Fahrzeug mit Adam Christodoulou, Maro Engel und Manuel Metzger drei Jungs am Start, die 2016 das 24-Stunden-Rennen gewonnen haben – hinzu kommt Dirk Müller, der das 24-Stunden-Rennen auch schon gewinnen konnte. Ich werde mir das Cockpit mit Yelmer Buurman, Jan Seyffarth und Luca Stolz teilen. Beim Mercedes-AMG Team HTP Motorsport treten mit Daniel Juncadella und Edoardo Mortara zwei Piloten des aktuellen Mercedes-AMG Motorsport DTM Teams an – zusammen mit Dominik Baumann und Renger van der Zande, der auch für das zweite Performance Fahrzeug des Teams genannt ist. Das wird außerdem von Indy Dontje, Maximilian Götz und Christian Hohenadel pilotiert. Auch die drei Customer Racing Mercedes-AMG GT3 sind stark besetzt. Aber was noch viel wichtiger ist: Alle sind heiß auf dieses Rennen!
Aktuelles / News April 17th 2018

24-Stunden-Rennen Daytona

Kommentare deaktiviert für 24-Stunden-Rennen Daytona
Die IMSA WeatherTech SportsCar Championship beginnt ihren Saisonauftakt mit dem 24-Stunden-Langstreckenklassiker in Daytona: Drei Mercedes-AMG GT3 nehmen beim ‚Rolex 24 At Daytona’ teil, um an das erfolgreiche Ergebnis mit Platz drei aus dem vergangenen Jahr anzuknüpfen. In Daytona feiert zudem der neue Mercedes-AMG GT4 in der IMSA Continental Tire SportsCar Challenge sein Debüt – neun Fahrzeuge werden im 4-Stunden-Rennen am Freitag (26. Januar) um einen erfolgreichen Einstand kämpfen. Thomas Jäger, Koordinator Mercedes-AMG Customer Racing Programm und Mercedes-AMG Fahrer SunEnergy1 Racing #75: „Der erneut große Aufschlag von Mercedes-AMG und auch der Einsatz unserer Kollegen von Mercedes-Benz USA in Daytona bekräftigen uns, das Engagement in Nordamerika weiter auszubauen. Zum Rennen in Daytona: Es ist immer sehr speziell in den USA an den Start zu gehen und ich freue mich sehr auf das Rennen mit dem SunEnergy1 Racing Team. Nach einem intensiven und erfolgreichen Test Anfang Januar sind wir froh, durch die neue BOP-Einstufung etwas weniger Gewicht aufgelastet zu bekommen. Das sollte uns hoffentlich beim Reifen-Management über einen gesamten Stint aber auch in der Höchstgeschwindigkeit und einer schnelleren Rundenzeit entgegenkommen. Das Team hat bereits in der vergangenen Saison sehr gute Arbeit geleistet und der Mercedes-AMG GT3 hat seine Performance eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Wir hoffen darauf und werden alles versuchen, um in der letzten Rennstunde noch in der Führungsrunde zu fahren und eine Chance auf das Podium oder sogar den Sieg zu haben.“
Aktuelles / News Januar 27th 2018

Gesegnete Weihnachten und ein gesundes neues Jahr!

Kommentare deaktiviert für Gesegnete Weihnachten und ein gesundes neues Jahr!
Eine schönes Jahr mit vielen Highlights liegt hinter uns. Nach einer rasanten Fahrt biegt das Jahr nun auf die Zielgerade ein. Gemeinsam mit unseren Kundenteams durften wir großartige Erfolge feiern. Zum Ende des Jahres wünschen wir Ihnen und Ihren Familien eine frohe und Weihnachtzeit. Mußevolle Stunden und Tage, um einen Gang runterzuschalten und das Erreichte zu genießen. Wir freuen uns bereits jetzt darauf, die Aufgaben des nächsten Jahres anzugreifen. Frohe Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr!
Aktuelles / News Dezember 23rd 2017

Erstes Rennen – erster Sieg. Mercedes-AMG GT4 mit erfolgreichem Debüt auf der Nordschleife

Kommentare deaktiviert für Erstes Rennen – erster Sieg. Mercedes-AMG GT4 mit erfolgreichem Debüt auf der Nordschleife
Erfolgreiche Premiere auf dem Nürburgring: Im 168 Teilnehmer großen Starterfeld fuhren erstmals auch zwei neue Mercedes-AMG GT4. Um beim Härtetest unter Rennbedingungen wichtige Daten sammeln zu können, setzte Mercedes-AMG Motorsport auf langjährige Partner aus dem GT3-Bereich. Dabei sorgte vor allem das Mercedes-AMG Testteam Uwe Alzen Automotive für ein erfolgreiches Renndebüt: Fabian Hamprecht, Mercedes-AMG Test- und Entwicklungsfahrer Thomas Jäger und Mike Stursberg fuhren den Mercedes-AMG GT4 #54 in der SPX-Klasse als Erste über die Ziellinie. In der Gesamtwertung stand für das von Uwe Alzen geleitete Team nach 35 absolvierten Runden Position 16 zu Buche. Das tolle Rennen und der Klassensieg zu dem Zeitpunkt der Entwicklungsphase stimmen positiv für die weiteren Testeinsätze. Thomas Jäger, Mercedes-AMG Testteam Uwe Alzen Automotive #54: „Ich bin mit unserem ersten Einsatz des neuen Mercedes-AMG GT4 sehr zufrieden. Wir haben unheimlich viel gelernt. Es war der erste Regentest auf der Nordschleife. Das Auto hat eine gute Standfestigkeit gezeigt. Die Fahrer sind mit dem Auto sehr gut zurechtgekommen und konnten unter den schwierigen Bedingungen wirklich gute Rundenzeiten absolvieren und haben unser gutes Entwicklungsergebnis gelobt. Wir werden das Auto natürlich mit den heutigen Erkenntnissen weiter optimieren.“
Aktuelles / News August 25th 2017

Social Widgets powered by AB-WebLog.com.